Pilgerausweis

Für den Jakobsweg gibt es spezielle Pilgerausweise oder Pilgerbriefe (Credencial del Peregrino). Diese weisen den Pilger als solchen aus und berechtigen ihn, als Pilger aufzutreten und Unterkunft in Pilgerherbergen zu erlangen. Sie gelten für diejenigen, die auf traditionelle Weise (zu Fuß, per Pferd oder Fahrrad) nach Santiago de Compostela pilgern. Sie enthalten Stempelfelder für die tägliche Dokumentation der letzten 100 km zu Fuß oder Pferd bzw. 200 km per Fahrrad (Stempel mit Datum und Unterschrift). Im Pilgerbüro der Kathedrale von Santiago de Compostela wird nach Überprüfung der Einträge die > Pilgerurkunde ausgestellt.

Der Pilgerausweis für den Jakobsweg ist ein offizielles Dokument der Kathedrale von Santiago de Compostela und ist entweder dort oder bei berechtigten Einrichtungen zu beziehen. Im deutschsprachigen Raum sind dies z. B. Jakobusgesellschaften.

Für andere Pilgerwege gibt es mitunter eigene Pilgerausweise, so z. B. für den Martinusweg. Dieser Weg soll nicht nur den Geburtsort (Szombathely in Ungarn) mit dem Sterbeort (Candes bei Tours in Frankreich) verbinden, sondern viele Orte, die mit dem Hl. Martin von Tours in Beziehung stehen.
Der Pilgerausweis für den Martinusweg ist bei uns zu beziehen.